top of page

TG-Basketballer erfüllen Pflicht

Die Korbjäger der TG Landshut holen die nächsten Punkte. Das Team von Trainer Paolo Maspero gewann am Samstag den 8.10 auswärts gegen die Nürnberg Falcons mit 54:58 (27:28) und liegt im Tableau der Bayernliga Mitte mit nunmehr 4 Punkten auf dem 4. Rang.

Die TG Landshut Basketballer traten die lange auswärtsfahrt im Reisebus ersatzgeschwächt an. Dabei konnte Paolo Maspero sich noch Hilfe aus der 2. Mannschaft und der eigenen Jugend organisieren. Auch der Kapitän Florian Preuhs wollte es gegen Nürnberg wenigsten versuchen und es sollte dann auch für vier Minuten reichen. Gleich Im ersten Viertel wurde bei Landshut fleißig gewechselt um Kraft zu sparen. Nürnberg nutzte das aus und zog erst mal auf 15:11 davon. Bis zur Pause fand Landshut dann besser ins Spiel. Hauptverantwortlich dafür war Leonardo Di Francesco, der einen Sahne Tag erwischte. Souverän assistierte er seine Mitspieler und legte selber 25 Punkte auf. Schließlich ging es dann erst mal mit einer 27:28 Führung für Landshut in die Kabine. Im dritten Durchlauf legten dann die LA Knights eine Schippe drauf. Angeführt von Routinier Paul Ruja machten Jannik Dorsch, Heinrich Wiebe und Joyce Mveng dann 10 Minuten richtig Druck. Einerseits verteidigten sie stark und machten vorne das Spiel schnell. Der Lohn war eine 10 Punkte Führung zum 34:43. Doch die Messe war noch nicht gelesen. Nürnberg wehrte sich gegen die drohende Niederlage. Celebi Ozan war Topscorer der Falcons (18/4), die mit einem kleinen Lauf 3:21 vor Ende nochmals zum 49:49 ausgleichen konnten. Landshut spielte die letzten Minuten dann aber einfach abgezockter als Nürnberg. Einerseits traf man die eigenen Freiwürfe und die ein oder andere bessere Entscheidung im Angriff. Landshut gewinnt damit verdient mit 54:58 und klettert in der Tabelle auf den 4. Platz. Auch Coach Paolo Maspero war mit der Leistung seiner Schützlinge sehr zufrieden: “Das war heute nicht leicht, aber meine Jungs und die die eingesprungen sind, haben ihre Aufgabe sehr gut gemacht. So kann es weiter gehen!“. Am liebsten wäre es den Landshutern mit einem weiteren Erfolg am Sonntag. Am 15.10 um 17:00 Uhr soll gegen die Fibalon Baskets aus Neumarkt (Platz 7) der erste Heimsieg her.


TG Landshut (Korbpunkte/Dreier): Paul Ruja (6), Johannes Ludwig Forster, Florian Preuhs (4), Leonardo Di Francesco (25/2), Alexander Hatzenböller, Joyce Armel Mveng Owono (7), Jannik Dorsch (13), Heinrich Wiebe (3), Benno Hübner.


49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page