top of page

TG-Basketballer gewinnen Krimi

Die Korbjäger der TG Landshut sind wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Das Team von Trainer Paolo Maspero gewann am Dienstag den 3.10 auswärts in Regensburg gegen die Regensburg Baskets mit 83:85 (40:47) und liegt im Tableau der Bayernliga Mitte mit nunmehr 2 Punkten auf dem 6. Rang.

Was für ein Match! Regensburg erarbeitet sich 30 Freiwürfe, verwirft nur einen einzigen und trotzdem gewinnt Landshut.

Dabei erwischt Landshut vorerst den besseren Start. Bis Ende des ersten Viertels haben die LA Knights alles im Griff und bestrafen die lethargische Defensive der Baskets mit einfachen Punkten. Doch die Baskets fangen sich und drehen einen 7 Punkte Rückstand zu einer knappen 20:21 Führung. Bis zur Pause kippt die Partie dann wieder in Richtung der Landshuter die eine 7-8 Punkte Führung bis ins letzte Viertel mit Auf und Abs verwalten können. Dabei stechen Jannik Dorsch, Florian Vollhardt und Joyce Mweng mit ihren Drives heraus und setzen immer wieder Akzente. Bis zur 32 Minute scheint es so, als ob die LA Knights als sicherer Sieger vom Platz gehen. Falsch gedacht, denn dann wird nochmals richtig spannend. Regensburg angeführt von Alexander Frey (23/7) hamstert sich mit einem gutem Lauf Punkt um Punkt zurück in die Begegnung. Vier Minuten vor Schluss ist der Vorsprung dann beim 78:78 egalisiert. 1 Minute vor Schluss zeigt die Anzeigetafel in der Sporthalle Königswiesen dann sogar einen 2 Punkte Vorsprung für Regensburg an und das nicht unverdient. Nichts für schwache Nerven! Aber dann schlägt die Stunde von Heinrich Wiebe (29/1). In den letzten 2 Ballbesitzen für Landshut bleibt der in Abwesenheit des Kapitäns Florian Preuhs (musste verletzungsbedingt passen) eiskalt. Mit 2 Korblegern (den letzten mit 4 Sekunden auf der Uhr) entscheidet er die Begegnung zu Gunsten der LA Knights. „Puh was für ein Krimi!“ resümiert Cheftrainer Paolo Maspero. „Wir haben es uns selbst nochmals schwer gemacht. Aber zum Schluss haben wir auch dank einer gute Team-Verteidigung in den letzten Sekunden gewonnen!“. Somit holen sich die Landshuter am zweiten Spieltag die ersten Punkte. Schon am Samstag den 7.10 um 17:00 gibt es gegen die Nürnberg Falcons auswärts die nächste Möglichkeit die stark verbesserte Leistung zu Bestätigen. Dort möchten die TG Landshut Basketballer unbedingt die nächsten Punkte entführen.


TG Landshut (Korbpunkte/Dreier): Paul Ruja (2), Yusuf Sillah, Xhovano Leqejza (9/2), Leonardo Di Francesco (2), Tom Kempf, Guzman Martinez Tello, Florian Vollhardt (13/3), Joyce Armel Mveng Owono (11), Jannik Dorsch (19), Heinrich Wiebe (29/1), Benno Hübner.


19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page