TG-Basketballer gewinnen Krimi gegen Heroldsberg

Das Team von Trainer Paolo Maspero holte sich am Sonntag zuhause gegen den TuSpo Heroldsberg mit 88:86 (46:39) die Punkte und liegt im Tableau der Bayernliga Mitte mit 13 Zählern auf dem 3. Rang. Erneut gelingt den Basketballern der TG Landshut ein Blitzstart mit 7:0. Doch Heroldsberg wehrt sich, schließt cleverer ab und verteidigt fortan intensiver. Trotzdem kann die TG Landshut einen kleinen Vorsprung mit in die Viertelpause mitnehmen (28:23). Im zweiten Durchgang nimmt die Treffsicherheit beider Mannschaften dann deutlich ab. Die Gäste aber auch Landshut kämpfen trotzdem auf Augenhöhe (46:39). Vor allem Andreas Goderbauer ragt dabei bei den Landshutern heraus, der mit 31 Punkten zum Topscorer der Begegnung avanciert. Auch nach der Halbzeit bleibt es ausgleichen mit leichten Vorteilen für Landshut. Durch sehenswertes Zusammenspiel gelingt es Landshut immer wieder, den Heroldsbergern den Zahn zu ziehen. Mit 11 Punkten Vorsprung und einem 69:58 beginnt dann der letzte Abschnitt. Angeführt durch Christoph Schröder (Topscorer für die Gäste mit 29 Zählern) hamstert sich Heroldsberg Punkt um Punkt zurück in die Partie. Drei Minuten vor Schluss mündet die Aufholjagt mit 86:86 im ersten Gleichstand der Begegnung. Das Pendel schien nun Richtung Heroldsberg auszuschlagen. Landshut behält aber im letzten Angriff die Nerven. Heinrich Wiebe spielt einen genialen Pass auf Florian Preuhs, der via Korbleger eiskalt zum 88:86 verwandelt (mit 4 verbleibenden Sekunden auf der Shotclock). Heroldsberg schafft es dann aber nicht mehr einen guten Wurf loszuwerden, so dass die Begegnung mit 88:86 zu Ende geht. Paolo Maspero war sichtlich begeistert nach der ansprechenden Leistung seiner Jungs: „Wir haben heute die Nerven behalten und den Start-Ziel-Sieg verteidigt. Ich bin sehr zufrieden mit unserer Leistung. Das macht mir Spaß und so kann es weitergehen!"

Mit 7 Siegen und 5 Niederlagen (Platz 3 und ein paar Spiele mehr auf dem Konto als die Konkurrenz) geht es nun am 23.01 17:00 Uhr auswärts gegen den TV Ansbach 2 weiter (Platz 9 mit 3 Siegen und 2 Niederlagen). TG Landshut (Korbpunkte/Dreier): Andreas Goderbauer (31/5), Benedikt Perlik (3), Dominik Steindl, Florian Preuhs (14), Heinrich Wiebe (24/4), Jacob Peters, Matthias Kupfer (4), Sebastian Maier (12).



51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen