top of page

TG Landshut mit Kantersieg

Die Korbjäger der TG Landshut sind wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Das Team von Trainer Paolo Maspero gewann am Sonntag auswärts gegen den TSV Ansbach 2 mit 54:83 (35:39) und liegt im Tableau der Bayernliga Mitte mit nun 12 Punkten auf dem 4. Rang.  

Start-Ziel-Sieg in Ansbach für die TG Landshut Basketballer, die am Sonntag erstmals gegen die 1.Regionalliga Reserve der Piranhas gewinnen konnte.

Zum Abschluss der Hinrunde konnte Paolo Maspero endlich wieder auf alle Stammkräfte zurückgreifen und das mit Erfolg. Schon im ersten Viertel machten die Landshuter in Ansbach deutlich, dass man die lange Reise nicht umsonst angetreten war. Mannschaftlich geschlossen mit einer sehr starken Verteidigung ging die erste Runde dann an die Knights (13:19). Bis zur Pause kämpften sich die Hausherren aber zurück in die Begegnung. Ansbach lag im zweiten Viertel zwischenzeitlich schon 19 Punkte zurück, wehrte sich aber mit einem Kraftakt und Glück aus der Distanz. Damit ging es doch relativ knapp mit 35:39 in die Kabine. Nach der Pause legte Landshut richtig los und Ansbach ging augenscheinlich die Puste aus. Angeführt durch einen hervorragend aufgelegten Heinrich Wiebe (36/6 in 23 Minuten), zogen die Landshuter Punkt um Punkt davon. Hinten gelangen den Landshuter leichte Ballgewinne und dann ging es schnell nach vorne für leichte Abschlüsse. Die Ernte war eine 18 Punkte Führung zum 44:62 vor dem letzten Abschnitt. Da ließen die Landshuter dann auch nichts mehr anbrennen. Zum Abschluss der Hinrunde gewinnen die LA Knights also sehr souverän in Ansbach mit 54:83. Headcoach Paolo Maspero war nach der Partie zufrieden: „Tolle Leistung heute von unserer Mannschaft. Jeder hat seine Rolle mit Bravour erfüllt und alle haben an einem Strang gezogen.“ Die Leistungskurve der TG-Landshut Basketballer zeigt also nach den letzten beiden ansprechenden Vorstellungen stark nach oben. Gerade zur rechten Zeit. Zum Auftakt der Rückrunden darf man zum Tabellen 2. den Longhorns aus Herzogenaurach. Die haben bis dato erst ein Spiel abgegeben. Die Landshuter rechnen sich aber auch in Herzogenaurach durchaus Chancen aus im Kampf um die Platzierungen. Anpfiff am Samstag den 16.16 ist u 19:00 Uhr im Gymnasium Herzogenaurach.

 

TG Landshut (Korbpunkte/Dreier):

Benedikt Perlik, Paul Ruja, Yusuf Sillah (5/1), Florian Preuhs (6), Xhovano Leqejza (11/1), Leonardo Di Francesco (4), Tom Kempf (5/1), Antony Pierre Nongdo Wibgha (7), Jannik Dorsch (9), Heinrich Wiebe (36/6), Keremcem Özen.



21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page