top of page

Herren 1 mit letztem Kantersieg

Die Korbjäger der TG Landshut holen sich gegen den TSV Ansbach 2 die letzten Punkte. Das Team von Trainer Paolo Maspero gewann am Sonntag zuhause gegen den TSV Ansbach 2 mit 96:45 (50:28) und verabschiedet sich mit 28 Punkten und den 3. Tabellenplatz in der Bayernliga Mitte in die Sommerpause.


Die TG Landshut Basketballer hatten sich am letzten Spieltag vor der Sommerpause nochmal einiges vorgenommen. Vor 350 Zuschauer forderten die LA Knights den TSV Ansbach 2 (Platz 11) zum letzten Tanz auf. Leider konnten die Gäste die Reise nach Landshut nur mit 6 Spieler antreten. Vorerst machte sich das auch nicht bemerkbar. Im ersten Viertel spielten die Ansbacher noch wacker mit und erkämpften sich ein ausgeglichenes 18:16. Mit fortlaufender Spieldauer aber gelang es den Hausherren den Ansbachern den Zahn zu ziehen. Landshut zeigte tolle Passstafetten die in einfachen Würfen mündeten. Auch in der Verteidigung war Landshut griffig und lies wenig zu. Nicht unverdient erspielten sich die Hausherren einen riesen Vorsprung zur Halbzeit von 50:28. Auch dem nach dem Seitenwechsel ging es für die TG Landshut Basketballer nahtlos weiter. Angeführt von den beiden Leistungsträgern Heinrich Wiebe und Leonardo Di Francesco spielte man mit den Gästen Katz und Maus. Spätestens mit dem 76:41 zum Ende des dritten Viertels war dann der Drops gelutscht. Souverän bringen die Hausherren einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg nach Hause und gewinnen höchst verdient mit 96:45.

Paolo Maspero mit einem positiven Saison-Resümee: „Trotz aller Umstände und Verletzungen haben wir eine bärenstarke Saison gespielt. Ich bedanke mich bei meiner Mannschaft und allen die am Erfolg beteiligt waren. Ich bin wirklich stolz auf unsere Leistung und dem dritten Platz in der Bayernliga.“

 

Jetzt geht es für die LA Knights in die wohlverdiente Sommerpause. Nächstes Jahr wollen die TG Landshut Basketballer dann wieder angreifen in der Bayernliga Mitte oder Süd. Abschied nehmen müssen die Landshuter vom langjährigen Leistungsträger Xhovano Leqejza, der im Sommer beruflich eine neue Herausforderung in Rom sucht. Es bleibt also mit Spannung abzuwarten mit welchem Personal die Landshuter in die kommende Saison gehen.

 

TG Landshut (Korbpunkte/Dreier): Paul Ruja (6), Stefan Englberger (12/4), Florian Preuhs, Xhovano Leqejza (16/3), Leonardo Di Francesco (19/5), Guzman Martinez Tello (5/1), Joyce Armel Mveng Owono (15), Benno Hübner (1), Heinrich Wiebe (23/1), Keremcem Özen.



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page