top of page

TG-Basketballer gewinnen erneut

Die Korbjäger der TG Landshut holen den 5. Sieg in Folge. Das Team von Trainer Paolo Maspero gewann am Sonntag zuhause gegen die Plattling Scorpions mit 69:48 (31:25) und liegt im Tableau der Bayernliga Mitte mit nunmehr 10 Punkten auf dem 3. Rang.


Diesmal gelang den TG Landshut Basketballern ein Start-Ziel Sieg. Schon im ersten Viertel hatte Landshut alles unter Kontrolle und erspielte sich einen kleinen Vorsprung (17:12). Die Gäste aus Plattling kamen mit einer sehr kurzen Rotation nach Landshut und Cheftrainer Paolo Maspero nutzte das geschickt aus. Die ganze Bank durfte ran und es wurde fleißig durchgewechselt. Alle Spieler übten dabei großem Druck auf den Ball aus. Bis zur Pause blieb es bei einer kleinen Führung der Landshuter und einem Halbzeitergebnis von 31:25. Nach der Pause ging der Spielplan, die Gäste müde zu laufen, dann endlich auf. Die harte Arbeit der Landshuter zahlte sich dann in Form von leichten Ballgewinnen und einfachen Körben aus. Punkt und Punkt setzten sich die Hausherren ab. Mit 51:38 startete man in den letzten Durchlauf und da ließen die Landshuter dann nichts mehr anbrennen. Alle eingesetzten Spieler der Landshuter schafften es auf die Anzeigetafel und die Hausherren gewinnen verdient mit 69:48 gegen die Plattling Scorpions. Paolo Maspero war sehr zufrieden mit seinen Jungs: „Eine tolle Mannschaftsleistung! Alle haben ihren Teil dazu beigetragen und ihre Aufgaben sehr gut erfüllt. Trotzdem müssen wir uns in der Offensive noch verbessern. Daran müssen wir die nächsten Wochen weiter arbeiten.“


Mit fünf Siegen und einer Niederlage (Platz 3) reist man jetzt am 11.11 zur DJK Neustadt a. d. Waldnaab 2 (Platz 9). Sprungball ist um 15:00 Uhr in der MZH Windischeschenbach-Halle und die Landshuter die nächste Chance sich im oberen Tabellenviertel festzusetzen.


TG Landshut (Korbpunkte/Dreier): Arian Pakrai (4), Yusuf Sillah (6/1), Xhovano Leqejza (14/2), Leonardo Di Francesco (12/2), Antony Pierre Nongdo Wibgha (2), Guzman Martinez Tello (5), Florian Vollhardt (4), Joyce Armel Mveng Owono (11), Jannik Dorsch (8), Benno Hübner(1).



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page