top of page

TG-Basketballer mit Pflichtsieg

Die Korbjäger der TG Landshut holen sich im Rückspiel gegen die Nürnberg Falcons den nächsten Heimsieg. Das Team von Trainer Paolo Maspero gewann am Sonntag zuhause gegen die Nürnberg Falcons mit 64:60 (32:34) und liegt im Tableau der Bayernliga Mitte mit 16 Punkten weiter auf dem 5. Rang.

 

Knapper als erwartet! Gegen den Tabellenletzten aus Nürnberg laufen die TG Landshut Basketballer drei Viertel lang einen Rückstand hinterher. Das lag weniger an den Hausherren, denen man gar keinen Vorwurf machen konnte, sondern eher an der ansprechenden Leistung der Gäste aus Nürnberg. Denn schon im ersten Viertel war vor allem der Nürnberger Center Tim Handt (2.07 Meter groß und 23 Punkte) kaum zu stoppen. Die Landshuter doppelten Handt und die Gäste fanden dann draußen ihre freien Schützen und trafen. Mit 21:18 im ersten Viertel und 14:13 im zweiten Viertel ging es dann mit einer 2 Punkte Führung der Gäste und dem Halbzeitstand von 32:34 erstmal in die Kabine. Auch im dritten Viertel nach dem Seitenwechsel lief es nach dem gleichen Schema ab. Landshut in der Verteidigung zwar stark aber vorne weiterhin mit wenig Wurfglück. Die Falcons wiederum konnten ihren Vorsprung sogar noch ausbauen. Mit 46:51 startet man in die letzte Runde und die Hausherren zeitgleich einen Run. Vor allem das Quartett Heinrich Wiebe (16), Xhovano Leqejza (14), Leonardo Di Francesco (12) und Yusuf Sillah (12) schalten in den letzten Gang und nehmen den Falcons Punkt um Punkt ab. Fünf Minuten vor Schluss holten sich die Landshuter dann endgültig die Führung zurück. Bis zum Schluss blieb es dann ersten spannend und zweitens eine Partie auf Augenhöhe. Nervenstark behielten die Landshuter aber die Oberhand und entschieden das Match mit 64:60 für sich. Auch Paolo Maspero würdigt die Vorstellung der Gäste nach dem Spiel: „Starker Auftritt der Nürnberger deren Leistung keineswegs Ihren Tabellenplatz wiederspiegelt. Aber ich bin auch stolz auf meine Jungs, die einfach gut dagegengehalten haben. Ich denke zum Schluss war der Sieg dann doch verdient.“

 

Mit 8 Siegen und 6 Niederlagen (Platz 5) reist man nun in die Oberpfalz und es geht gegen den Tabellennachbarn den Fibalon Baskets Neumarkt (Platz 6). Sprungball in der Mittelschule West ist um 19:30 Uhr.

 

TG Landshut (Korbpunkte/Dreier): Benedikt Perlik (3), Paul Ruja, Yusuf Sillah (12), Florian Preuhs (4), Xhovano Leqejza (14), Leonardo Di Francesco (12/2), Tom Kempf (3/1), Antony Pierre Nongdo Wibgha, Guzman Martinez Tello, Heinrich Wiebe (16/2), Keremcem Özen.



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page