top of page

TG-Basketballer verlieren Krimi

Die Korbjäger der TG Landshut müssen eine bittere Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Paolo Maspero verlor am Sonntag zuhause gegen den TV Dingolfing 1868 mit 66:76 (39:35) und liegt im Tableau der Bayernliga Mitte mit weiterhing 10 Punkten auf dem 5. Rang.

 

Es war das erwartete Basketballfest im Niederbayernderby. Vor ca. 150 Zuschauern im Sportzentrum West lieferten sich beide Mannschaften ein spannendes hochklassiges Match. Der noch ungeschlagene Tabellenführer (die Dukes aus Dingolfing) gastierte bei den TG Landshut Basketballern den LA Knights. Dabei startete Dingolfing im ersten Viertel ein wenig besser in die Begegnung. Beide Mannschaften verteidigten physisch stark mit sehenswerten Spielzügen und schönen Abschlüssen. Mit 20:15 hatten sich die Gastgeber dann schon ein kleines Polster erspielt. Landshut startet dann aber im zweiten Viertel unmittelbar den Gegenschlag. Mit 24:15 spielen die Hausherren dann vermutlich ihr bisher bestes Viertel der Saison und erkämpfen sich eine Führung zum Halbzeitstand von 39:35. Nach dem Seitenwechsel ist der Korb dann für die Landshuter erstmal wie zugenagelt. Im dritten Durchlauf gelingen den Hausherren nur magere 9 Punkte und Dingolfing zieht auf 48:56 davon und sieht schon wie der sichere Sieger aus. Landshut gibt aber einfach nicht auf, dreht die Partie und holt sich sogar noch eine 4 Punkte Führung bis zur 36. Spielminute. Bis zwei Minuten vor Schluss ist man immer noch 66:65 in Führung und die Sensation in Greifweite. Im Hexenkessel „Sandnerdome“ steht die Partie auf Messers Schneide. Doch dann fängt sich der Titelfavorit aus Dingolfing. Die Dukes kaufen den Landshutern mit ihrer Treffsicherheit von der 3 Punkte Linie den Schneid ab und behalten in der Schlussphase die Nerven. Mit 66:76 gewinnt Dingolfing dann im Ergebnis deutlicher als die Begegnung wiederspiegelt aber durchaus verdient. „Schade, da wäre mehr drin gewesen. Wir haben hart gekämpft und es versäumt die Punkte mitzunehmen.“ So Paolo Maspero nach der Partie.

 

Mit fünf Siegen und fünf Niederlagen (Platz 5) reist man jetzt zum Tabellen 8. den TSV Ansbach 2 am 10.12. Sprungball in der Weinberghalle ist um 17:00 Uhr.

 

TG Landshut (Korbpunkte/Dreier): Arian Pakrai (5/1), Paul Ruja (3), Yusuf Sillah, Florian Preuhs (8), Xhovano Leqejza (14/4), Leonardo Di Francesco (20/6), Antony Pierre Nongdo Wibgha (6), Guzman Martinez Tello, Heinrich Wiebe (10/1), Özen Keremcem, Johannes Forster.



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page